Cost per Click und der Quaitätsfaktor

Jeder Werbetreibende bietet für bestimmte Suchbegriffe (Keywords) einen bestimmten Preis (Gebot). Je höher das Gebot ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Anzeige bei der Suchanfrage auftaucht. Der Werbetreibende zahlt hierbei erst, wenn ein Benutzer seine Anzeige anklickt. Die effektiven Kosten für einen Klick, also der Preis der vom Werbetreibenden gezahlt werden muss und die Position der Anzeige, hängen dabei stark von den Geboten und der Anzahl an Konkurrenten auf den Suchbegriff ab.

Zusätzlich ist die tatsächliche Höhe der Cost per Click und die Position der Anzeige vom Qualitätsfaktor abhängig.

Berechnung des Anzeigenrangs bei Google AdWords

Bei Google AdWords wird der Anzeigenrang zum einen aus dem Gebot und zum anderen aus dem Qualitätsfaktor berechnet.

Die Formel lautet wie folgt:

Anzeigenrang = Cost-per-Click * Qualitaetsfaktor

Die Idee dahinter ist, dass Google die Faktoren Qualität und Kosten in die Position mit einfließen lassen möchte, um für den Kunden das optimale Ergebnis zu erzielen. Zunächst wird der gebotene Wert des Werbetreibenden ermittelt. Daraufhin wird der Qualitätsfaktor berechnet. Dieser setzt sich aus verschiedenen Kriterien zusammen:

  • Die Click-Throug-Rate für den Suchbegriff
  • Die Relevanz des Textes, zum Beispiel die prozentuale Häufigkeit des Suchbegriffs im Text
  • Die gesamte Performance des Suchbegriffs
  • Die bisherige Click-Throug-Rate der URL in der Anzeigengruppe
  • Die Qualität der Landing Page – dieses beinhaltet mehrere Faktoren wie: Ladezeit, Relevanz, originellen Content etc.
  • Die Kontoleistung in der geografischen Region in der die Anzeige erscheinen soll

Der ermittelte Qualitätsfaktor kann mit Abstufungen von 1-10 im Google AdWords Konto eingesehen werden, wobei der genaue Qualitätsfaktor von Google nicht veröffentlicht wird.

Generell werden durch einen höheren Qualitätsfaktor die effektiven Cost per Click minimiert und die Anzeigenpositionen verbessert. Welches für den Werbebetreibenden mehr Klicks bei geringeren Kosten bedeutet.

Wenn eine Anzeige eine besonders hohe Qualität aufweist, wird sie über den generischen Suchergebnisse eingeblendet und farblich hinterlegt (Siehe Artikel Was ist Suchmaschinenmarketing), Maximal werden dort drei Werbeanzeigen eingebunden. Diese Positionierung verbessert die Klickrate, weil der Bereich links oben vom Benutzer am stärksten beachtet wird.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>